Ausstrahlungsdatum: Sonntag, 11. Mrz 2018, 21.40 Uhr, SRF 1

Sie haben Poster nackter, wohldefinierter Mnneroberkrper in der WG hngen, tragen Pussyhut und Fake-Ngel, lieben Wassermelonen-Emojis und trumen von Michelle Obama als Prsidentin. Eine Reportage von Vanessa Nikisch ber drei Schweizer Pop-Feministinnen.

Ccile, Rahel und Serena haben ein gemeinsames Baby: fempop, das erste Schweizer Onlinemagazin mit feministischem Hintergrund. Sexy, in rosa Lettern und mit kmpferischem Inhalt auch das geht. Statt in Gesundheitslatschen kommen die modernen Aktivistinnen in Sneakers und auf High Heels daher.

Was ist das Neue am neuen Feminismus? Nur die Verpackung? Oder gibt es tatschlich einen Inhalt? Reporterin Vanessa Nikisch traf drei junge, engagierte Frauen, die fr die Gleichberechtigung aller einstehen und neue Lebensentwrfe schaffen. Aufgewachsen in klassischen Familienmodellen, setzen sie sich fr die Selbstbestimmung der Frauen und ihre Rechte ein losgelst vom verstaubten, mnnerhassenden Image.

So viel Gleichberechtigung war noch nie: Es gibt Bundesrtinnen, Frauen drfen whlen, ein Konto erffnen und auch ausserhalb des Haushalts arbeiten. Angekommen? Nein! Fr die Pop-Feministinnen steht fest: In Sachen Frau geht in unserer Gesellschaft noch einiges mehr!