Ausstrahlungsdatum: Sonntags, ab 25. Mrz 2018, 18.15 Uhr, SRF 1

SRF taucht ein in die Welt der Schweizer Grten. In der ersten Staffel von Hinter den Hecken besucht Katharina Locher zehn Schweizer Grten, die unterschiedlicher nicht sein knnten, vom Barock- zum Naturgarten, vom Berg- zum Sammlergarten. Einen gemeinsamen Nenner haben sie dennoch: Sie sind stark geprgt durch jene Menschen, die sie gestalten und pflegen. So lernt das Publikum nicht nur die Philosophie und die Geschichte des Gartens kennen, sondern immer auch die dazugehrenden Besitzer. In jedem Garten steht jeweils ein aktuelles Gartenprojekt an, das einen schnen Vorher-Nachher-Effekt zeigt. Und im Gartenlabor geben die Experten Nils Honetschlger und Cline Gurtner auf informative und unterhaltsame Art praktische Tipps und Tricks rund um Pflanzen und Grten.

Die Sendungen im berblick zehn Folgen und ein Best-of:

Sonntag, 25. Mrz 2018, 18.25 Uhr, SRF 1
Barockgarten in Chur GR
Martin und Brigitta Michel wohnen in Chur in einem Haus, welches 1818 gebaut wurde. Zu diesem gehrt ein traumhafter Barockgarten. Er besteht aus einem Baumgarten mit Obstbumen und Reben, einem formalen Vorgarten mit zahlreichen, in Tpfen wachsenden Zitruspflanzen sowie einem formalen Buchsparterre, in dem vorwiegend Rosen wachsen. Martin Michel wuchs in diesem Haus Salis auf dem Sand auf, nun gehrt das Gebude ihm und seinem Bruder. Brigitta kmmert sich um die Rosen, Martin um den Rest des franzsischen Gartens. In diesem Frhling gestalten sie eine Tuffsteinlandschaft rund um einen Brunnen neu. Die Steine hat Martin Michel aus der Umgebung der Plessur geholt, die nur wenige Meter von ihrem Haus entfernt durchfliesst.

Sonntag, 1. April 2018, 18.15 Uhr, SRF 1
Kleinstgarten in Riehen BS
Anne Forsters erste Liebe ist die Musik, ihre zweite grosse Grten gestalten. In ihrem Debussy-Garten hinter ihrem Reiheneinfamilienhuschen in Riehen BS kommen beide Leidenschaften zusammen. In ihrem Garten erklrt Anne Forster, in welcher Form man hier der Musik begegnet und wie man auch kleinere Grten effektvoll gestalten kann. Ein Pflanzen-Schwerpunkt bilden die Waldreben, die Clematis: 66 Sorten wachsen hier. Das kommt nicht von ungefhr, denn ihr Lebenspartner Stefan Tschirky arbeitet in den Merian-Grten und ist dort fr die Clematis-Sammlung zustndig. Viel Raum zum Ausbauen gibt es in Anne Forsters Garten nicht auf dem Vordach hat sie noch ein Pltzchen gefunden, das sie nun grtnerisch gestalten mchte.

Sonntag, 8. April 2018, 18.15 Uhr, SRF 1
Berggarten in Rossinire VD
Der Garten von Edith Basler und Martin Vogelsang liegt oberhalb des Waadtlnder Drfchens Rossinire auf einer Alp auf 1300 Meter ber Meer. Nicht nur die Hhenlage ist eine Herausforderung frs Grtnern, sondern auch die Lage am steilen Berghang. Bevor Gartenbeet und Wege angelegt werden knnen, mssen erst die Hnge befestigt werden. Zudem zeigen uns Edith Basler und Martin Vogelsang, wie sie empfindliche Pflanzen vor Klte schtzen und was sie gegen hungrige Muse machen.

Sonntag, 15. April 2018, 18.25 Uhr, SRF 1
Bibelgarten in Gossau SG
Vor gut zehn Jahren wurde neben der katholischen Andreaskirche in Gossau SG ein Bibelgarten eingerichtet unter der bibeltheologischen Beratung des ehemaligen Gemeindeleiters Alois Schaller. Seither werden hier 70 der gut 130 in der Bibel erwhnten Pflanzen gezeigt thematisch sortiert in acht Beeten, in Pflanzkbeln und im umliegenden Park. Dieses Jahr wird eines dieser Beete, das Wasserbeet, komplett neu bepflanzt. Betreut wird der Bibelgarten von einem ehrenamtlich arbeitenden Team unter der Leitung von Susi Winkler in einem Zehn-Prozent-Pensum. Daneben pflegt sie ihren eigenen Schrebergarten sowie die Blumenrabatten vor ihrem Wohnhaus. Zudem ist Susi Winkler als stellvertretende Mesmerin in der katholischen Kirchgemeinde ttig.

Sonntag, 22. April 2018, 18.15 Uhr, SRF 1
Fuchsiengarten in Neuenhof AG
Heinz Sommerhalder ist whrend der Arbeit als Buschauffeur in Baden unterwegs. Nach Feierabend widmet er sich seiner ganz grossen Leidenschaft, den Fuchsien. Er sammelt sie seit ber zwanzig Jahren, und mittlerweile schmcken sie Haus und Garten hundertfach. Jedes Jahr kauft Heinz Sommerhalder weitere Sorten, die er dann irgendwo unterbringen muss. 120 Quadratmeter Gehwege sollen nun erneuert werden, die alten Verbundsteine werden herausgerissen und durch neue Gartenplatten ersetzt. Hein Sommerhalder mach alles in Eigenarbeit.

Sonntag, 29. April 2018, 18.15 Uhr, SRF 1
Bauerngarten in Niedersch BE
Im Emmental bei Anna-Katharina und Heinz Schwab kommen zwei Gartenwelten zusammen: Der traditionelle Bauerngarten vor dem Bauernhaus verbindet das Ntzliche mit dem Schnen: In franzsischem Stil mit Buchsumrandungen gestaltet, gedeihen hier sowohl Nahrungsmittel wie auch rein dekorative Pflanzen. Den Bauerngarten hat Anna-Katharina Schwab von ihrer Schwiegermutter bernommen und pflegt ihn im althergebrachten Stil weiter. Hinter dem Bauernhaus befindet sich ein modernerer Garten mit Schwimmteich von Anna-Katharina Schwab liebevoll unser kleines Tessin genannt. Denn dieser Freizeitgarten ist quasi die Feriendestination des Landwirt-Ehepaars.

Sonntag, 6. Mai 2018, 18.15 Uhr, SRF 1
Waldgarten in Solothurn SO
Vor vier Jahren hat Alexandra Scholz den Garten ihres Miethauses angelegt und unter anderem einen Garten mit japanischem Flair geschaffen. Nachdem eine Reihe Eschen gefllt werden musste, ist ihr Japangarten nun zu stark der Sonne ausgesetzt und muss innerhalb des Grundstcks an einen schattigeren Ort umziehen. Da die Familie Scholz nur zur Miete wohnt, achtet Alexandra Scholz darauf, dass sich in ihrem Garten alles rckbauen lsst und dass sie nicht zu viel Geld investiert. Dabei greift sie auf den einen oder anderen Trick zurck, biegt beispielsweise Pflanzensttzen selber, oder sie holt Pflanzen aus der Grnmulde des nahen Friedhofs. Ihr Garten ist darum auch ein
Budget-Garten. Untersttzt wird Alexandra Scholz bei ihrer Gartenarbeit von Ehemann Karl H. und dem achtjhrigen Sohn Leandro.

Sonntag, 13. Mai 2018, 18.15 Uhr, SRF 1
Tessinergarten in Gudo TI
Ursi und Peter Eichenberger sind Pflanzenjger. Hunderte verschiedene Pflanzen zieren ihren Garten im Tessin. In Bchern, im Internet, in Gartenanlagen und Baumschulen im In- und Ausland suchen sie nach speziellen Arten und Sorten, die nicht in jedem Schweizer Garten zu finden sind. Im milden Tessiner Klima gedeihen auch exotischere Pflanzen wie Kamellien, Magnolien und sogar Citrus besonders gut. Ihren Garten bauen Eichenbergers verkehrt, wie sie selber sagen: Erst finden die Pflanzen ihren Platz danach werden Wege gebaut. So entsteht aktuell auch ein Zugang zu zwei hher gelegenen Terrassen. Mit den Steinen, die beim Graben, Bauen und Anpflanzen aus der Erde
geborgen werden, bauen Eichenbergers Trockenmauern.

Sonntag, 20. Mai 2018, 18.15 Uhr, SRF 1
Naturgarten in Wuppenau TG
Auf dem Gelnde des elterlichen Bauernhofs hat Franz Bilger mit seiner Frau Margrit Ghler einen Naturgarten eingerichtet. Hier leben Gemeinschaften von einheimischen Wildpflanzen und locken Insekten und andere Tiere an. Margrit Ghler hat den Naturgarten przise geplant und bewusst verschiedene Lebensrume geschaffen. Mit dem Fotoapparat dokumentiert sie die Entwicklung ihrer Pflanzen und die tierischen Besucher. Vor einem Jahr liess das Ehepaar einen Gartenteich anlegen. In dessen Nhe baut Franz Bilger diesen Frhling einen Unterschlupf fr Tiere. Neben dem Naturgarten verfgt das Ehepaar auch ber einen Gemsegarten, in dem sie Gemse und Frchte fr
den Eigenbedarf ziehen.

Sonntag, 27. Mai 2018, 18.15 Uhr, SRF 1
Gemeinschaftsgarten in Mnsingen BE
Im Frhling 2015 hat Ruth Leuenberger in Mnsingen ein Feld bernommen und darauf den Kulturgarten Rossboden realisiert. Das Konzept des Gartens: Der Kulturgarten Rossboden ermglicht naturbezogene und kulturelle Projekte und Angebote fr alle Altersgruppen. Das Herzstck sind die gutbesuchten Gartenkurse fr Kinder. Es werden individuelle Schulprojekte angeboten. Ausserdem finden Workshops, Kurse und Ausstellungen zu unterschiedlichen Themen statt. Der Garten wird rein biologisch bewirtschaftet. Mit dem Bau eines Pizzaofens knnen nun die im Garten angebauten Gemse fr feine, frische Pizzen verwendet und in geselliger Runde gensslich verspeist werden.

Sonntag, 3. Juni 2018, 18.15 Uhr, SRF 1
Das Best-of
Das Best-of zeigt einen Querschnitt durch alle zehn Sendungen mit den schnsten und eindrcklichsten Bildern und Momenten der ersten Staffel.

Die Moderatoren und Experten:

Katharina Locher
Seit 2011 ist Katharina Locher als Redaktorin bei Schweiz aktuell ttig, seit 2014 auch als Moderatorin, unterwegs in der ganzen Schweiz zu den unterschiedlichsten Themen. In ihrer Freizeit mag es die 31-Jhrige gerne ruhiger und widmet ihrer grossen Leidenschaft dem Grtnern viel Zeit. Sie zieht mehr oder weniger erfolgreich allerlei Gemse und sehr gut kennt sie sich mit Frchten und Beeren
aus und daraus entsteht jeden Frhsommer eine Jahresration Konfitre.

Nils Honetschlger
Nils Honetschlger aus Zrich ist Landschaftsarchitekt und Umweltingenieur. An der Zrcher Hochschule fr Angewandte Wissenschaften (ZHAW) in Wdenswil ist der 37-Jhrige als Wissenschaftlicher Mitarbeiter neben seiner Lehrttigkeit auch fr die Planung der Aussenanlagen zustndig. Praktische Erfahrungen in der Pflanzenanzucht, im Gartenbau sowie in der Gartenplanung hat er in Eriswil und bei Piet Oudolf in den Niederlanden gesammelt. Als Landschaftsarchitekt war er in Zrich an der Planung von verschiedenen Grossprojekten beteiligt. Auch privat gilt seine Leidenschaft den Pflanzen und dem Grtnern.

Cline Gurtner
Cline Gurtner hat von 2012 bis 2015 ihre Lehre als Landschaftsgrtnerin absolviert und arbeitet heute immer noch in ihrem ehemaligen Lehrbetrieb. Nebst den Bepflanzungen ist ihre Lieblingsarbeit das Plattenlegen. Ihre Freizeit geniesst die 22-Jhrige mit ihrer Familie und ihrem Freund Sandro. Zudem spielt Cline gerne Volleyball und fhrt mit Leidenschaft Motorrad. Im Winter trifft man sie auf
den Skiern an.