Wenn am Sonntag, dem 25. März 2017, um exakt 7.00 Uhr (MEZ) beim Grand Prix von Australien die Ampeln auf Grün springen (Live-Berichterstattung in ORF eins ab 6.00 Uhr), dann startet auch das Romy-gekrönte Kult-Duo Ernst Hausleitner und Alexander Wurz in seine zehnte Formel-1-Saison – diesmal mit 21 Rennen, das Finale findet am 25. November in Abu Dhabi statt. Bis auf voraussichtlich fünf GPs wird Wurz, der aktuelle Vorsitzende der GPDA (Grand Prix Drivers‘ Association), bei allen Rennen für den ORF mit dabei sein. Sein Ersatz als Kokommentator ist Ex-Formel-1-Pilot Christian Klien.

Für Alex Wurz ist das 10-Jahres-Jubiläum nahezu unglaublich: „Wow, 10 Jahre Jubiläum mit Ernst Hausleitner ist sensationell. Es waren extrem kurzlebige und tolle Saisonen, in denen unsere gemeinsame Leidenschaft und gepaartes Wissen zum Sport den Grundstock stellen. Die gemeinsame Freundschaft macht die Sache dann noch viel lässiger, und so hoffe ich auf weitere 10 Jahre mit Ernst und dem ORF in der F1-Berichterstattung.“

Warum die heurige Saison noch mehr Spannung als die vergangene verspricht, weiß Ernst Hausleitner: „Es hat einige Änderungen im Format gegeben – vielleicht tut bei so viel Neuem ein ‚altes‘ Duo ganz gut. Alex und ich gehen in unser bereits zehntes gemeinsames Jahr als Kommentatoren-Paar. Ganz nach dem Motto ,10 Jahre aber kein bisschen leise‘ werden wir auch heuer wieder versuchen, unser Publikum informativ und unterhaltsam durch die Rennen zu begleiten.“

Und weiter: „Ich gehe zwar davon aus, dass Mercedes wieder die bestimmende Kraft ist, aber ich sehe Red Bull noch näher an der Spitze als im vergangenen Jahr. Mit der, für mich, attraktivsten Fahrerpaarung Ricciardo/Verstappen werden die Bullen den Silberpfeilen ordentlich einheizen. Gespannt darf man auch auf das Renault-Werksteam sein. Nach den Eindrücken der Wintertests dürfte diesem Team der größte Schritt nach vorne gelungen sein.“

Saisonstart am 25. März in Melbourne, Spielberg-GP am 1. Juli
Der ORF überträgt einmal mehr alle 21 Grand-Prix-Wochenenden live und in HD. Höhepunkt aus heimischer Sicht ist dabei der Große Preis von Österreich am 1. Juli in Spielberg. Die ORF-Live-Kamera, die es möglich macht, Interviews im Startbereich live zu führen und auch unmittelbar auf unvorhersehbare Zwischenfälle zu reagieren, kommt heuer wieder zur Anwendung. Damit hat das ORF-Formel-1-Team weiter bei jedem Rennen die Möglichkeit, aus der Kommentatorenkabine „hinunter“ zu geben, um dort Stimmung und Interviews einzufangen.

Im Internet sind die ORF-Übertragungen der Formel-1-Saison als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) zu sehen. Die „Highlight“-Sendungen von ORF SPORT + werden live und on demand bereitgestellt. Sport.ORF.at präsentiert während der gesamten Saison ein umfangreiches Package mit Vorberichten und Rennanalysen, stets aktuellen Zwischenständen bei den Rennen und einem umfassenden Tabellenteil. Im Rahmen der Sportberichterstattung des ORF TELETEXT finden Motorsportfans auf den Seiten 230 und 231 ebenfalls alles Aktuelle und Wissenswerte sowie Tabellen und Kalender rund um die Formel 1.