Privatsender RTL überarbeitete seine On-Air-Optik für die Sportarten im Programm. Der Kanal gab dem "Kind" auch einen Namen: "RTL Sport" soll die Sparte heißen, so berichtet es dwdl.de.

Zu der neuen Dachmarke zählen Sportarten wie Fußball, Formel 1 und Boxen. Bisher war die Grafik in jeder Sportart eine eigene, das soll sich ändern. Das Erscheinungsbild soll einheitlich werden. Jedoch bekommt jede Sportart - dem Nachrichtendienst zur Folge - eine eigene Farbe.

Boxen sei unter der Dachmarke blau, Formel 1 rot und die Optik der Fußball-Übertragungen wird für die Zuschauer in gelb gehalten. "Wir haben das gemacht, damit die Zuschauer in dem großen Angebot des Sports eine klare Orientierung haben und wissen, dass Sie sich in einer hochwertigen Sport- und Erlebniswelt befinden", sagte RTL-Sportchef Manfred Loppe im Gespräch mit dwdl.de.