Mehr Frauen im Nationalrat aber wird jetzt wirklich alles anders? In der Arena bei Sandro Brotz diskutieren neu gewhlte Nationalrtinnen ber die Gleichstellung. Wird das Parlament mit einem Frauenanteil von 41,5 Prozent mehr Massnahmen ergreifen? Oder ist die Gleichstellung schon erreicht?

So viele Frauen auf den Wahllisten wie noch nie, mehr Frauen denn je im Parlament und trotzdem ist eine 50-50-Vertretung beider Geschlechter noch nicht erreicht. Braucht es jetzt Frauenquoten in der Politik oder wrde das den Willen der Whlerinnen und Whler verflschen?

Auch in den Verwaltungsrten und Chefsesseln der Schweizer Wirtschaft sind Frauen nach wie vor untervertreten. Verhindern Mutterschaftspausen und Mnnerseilschaften mehr Macht fr die Frau? Die einen bejahen und fordern Mindestquoten fr Frauen in Toppositionen. Die anderen kritisieren Frauenquoten als kontraproduktiv und wollen der Wirtschaft nichts vorschreiben.

Das Frauenrentenalter ist einer der grssten Zankpfel der Rentenreform. Es sei im Sinne der Gleichstellung, das Frauenrentenalter jenem der Mnner anzugleichen, meinen die einen. Gegner argumentieren, eine Erhhung des Frauenrentenalters komme nicht in Frage, so lange Frauen weniger verdienen. Braucht es also zuerst gesetzliche Massnahmen fr mehr Lohngleichheit? Oder verdienen Frauen strukturell gar nicht weniger als Mnner?

Kinder sind auch Mnnersache. Obwohl das Parlament gerade erst einen zweiwchigen Vaterschaftsurlaub beschlossen hat, fordert die SP eine Elternzeit von mindestens 38 Wochen, die zwischen Mutter und Vater aufgeteilt werden kann. Ist dies notwendig, um auch Vter mehr in die Betreuung der Kinder miteinzubeziehen? Oder kann sich die Schweiz ein solche Elternzeit schlicht nicht leisten?

Zu diesen Fragen begrsst Sandro Brotz in der Arena unter anderen:
  • Esther Friedli, Nationalrtin SVP/SG, neu;
  • Katharina Prelicz-Huber, Alt Nationalrtin Grne/ZH, neu;
  • Sandra Locher Benguerel, Nationalrtin SP/GR, neu; und
  • Regine Sauter, Nationalrtin FDP/ZH.
  • Flavia Kleiner, Initiantin Helvetia ruft

Ausstrahlung: Freitag, 25. Oktober 2019, 22.25 Uhr, SRF 1