Der Pay-TV-Plattform bobbles.tv, die im Ausland lebende Menschen mit Fernsehsendern aus ihrer Heimat versorgte, hat ihren Betrieb eingestellt. Das bestätigte Geschäftsführer Arnold C. Kulbatzki gegenüber InfoDigital.

„Die paneuropäische TV-Plattform bobbles.tv zielte auf rund 15 Millionen Expats in Europa ab, mit Programmpaketen aus China, Indonesien, Korea, Pakistan, Vietnam und Indien“, sagte Kulbatzki. „Die Piraterie in diesem Marktsegment hat in den letzten zwei Jahren nochmal rasant zugelegt. Trotz positiver Resonanz war dieses Rennen auf Dauer leider nicht zu gewinnen.“

Als endgültigen Rückzug versteht dies Kulbatzki allerdings nicht: „Sobald sich die Marktbedingungen, insbesondere die rechtlichen Rahmenbedingungen, ändern sind wir wieder am Start. Es bleibt ein attraktiver Markt.“

Die im August 2016 auf Astra (19,2° Ost) gestartete Plattform verband die klassische Satellitenverbreitung mit Internet-TV-Streaming.