Kann man einer Person ansehen, ob sie singen kann? Dieser Frage will die Comedyshow „I can see your voice“ auf den Grund gehen. RTL holt das erfolgreiche südkoreanische Format ins deutsche Fernsehen.

In Asien soll das Format bereits ein großer Erfolg sein. Seit 2015 läuft die Sendung in Südkorea in mittlerweile sieben Staffeln. 2016 war die Show sogar für einen Emmy Award in der Kategorie „Best Non-Scripted Entertainment Program“ nominiert. Das Konzept der neuen Show besteht darin, sieben Unbekannte auf eine Showbühne einzuladen. Einige von ihnen sind Gesangstalente, andere sind hemmungslose Schwindler ohne jegliches musikalisches Gespür.

Wie RTL bekanntgab, müssen in mehreren Spielrunden ein Musik-Star und sein Superfan mit Gespür und Menschenkenntnis sowie durch einzelne Hinweise die Spreu vom Weizen trennen. Ein fünfköpfiges Promi-Panel aus allen Bereichen der Entertainment-Branche soll das Format mit weiteren Tipps und lockeren Sprüchen komplettieren, wie der Ankündigung des Senders zu entnehmen ist.

Runde für Runde muss ein Kandidat ausscheiden. Der jeweilige Verlierer wird dann auf der „Stage of Truth“ ein Lied performen. Dann zeigt sich, ob die jeweilige Person wirklich so gar nicht singen kann oder ob fälschlicherweise ein großes Talent aus der Show geschmissen wurde. Ein ähnliches Konzept hatten Joko und Klaas in ihrer Sendung „Die beste Show der Welt“ bereits vor einiger Zeit als eine Art Parodie auf „The Voice of Germany“ bei ProSieben präsentiert.

Das Format wurde bereits in unter anderem Thailand, Malaysia, Vietnam und China adaptiert. Für 2020 ist auch eine US-amerikansiche Auflage geplant. Die deutsche Version wird im Auftrag von RTL von der Tresor TV Produktions GmbH produziert. Ein genaues Startdatum ist derzeit noch nicht bekannt.