Magentasport teilte am Donnerstag mit, dass die Spiele am 17. und 18. April in München ohne Abonnement und Registrierung bei MagentaTV, auf der Magentasport-Webseite und allen Magentasport-Apps übertragen werden. Es gibt dabei auch ausführliche Analysen, verkabelte Schiedsrichter und vielen Team-Features. Dazu werden für die Basketball-Fans zusätzliche Interaktionen auf den Social Media-Plattformen von MagentaSport angeboten.

Das Turnier findet im Audi Dome in München statt. Gastgeber FC Bayern trifft dabei im ersten Baketball-Pokalhalbfinale am 17. April (16 Uhr) auf ratiopharm Ulm, der deutsche Meister und -Titelerteidiger Alba Berlin spielt anschließend (19.30 Uhr) gegen die BG Göttingen um den Einzug in das Endspiel. Das Finale ist einen Tag später für 15 Uhr angesetzt.

„Der MagentaSport BBL-Pokal ist die erste Titelvergabe in einer bereits jetzt sehr erfolgreichen Basketball-Bundesliga-Saison bei MagentaSport. Wir verzeichnen bei den Spielen der BBL über 30 Prozent Steigerung bei den TV-Reichweiten“, so Dr. Henning Stiegenroth, Leiter Content & Sponsoring Telekom Deutschland GmbH. Letztes Jahr gab es noch eine Free-TV-Kooperation mit Sport1. Dies ist 2021 wohl nicht vorgesehen.