In Hamburg und Umgebung entsteht derzeit fr das ZDF eine sechsteilige Miniserie mit dem Titel Neuland, die laut einer Mitteilung des ZDF zeitgenssisches Gesellschaftsdrama mit einer packenden Geschichte verbindet. Jens Wischnewski inszeniert die Drehbcher des vielfach ausgezeichneten Autors Orkun Ertener.

Alexandra Brandt (Inga Birkenfeld), alleinerziehende Mutter von Lea (Lene Oderich) und Zoe (Aennie Lade), ist eines Morgens spurlos verschwunden. Ihre Schwester, die Berufssoldatin Karen Holt (Franziska Hartmann), unterbricht widerstrebend ihren Auslandseinsatz in Mali, um sich der ihr fremden Mdchen anzunehmen. Karen ist seit einem traumatischen Einsatz in Afghanistan tabletten- und alkoholabhngig und kehrt nach Jahren zum ersten Mal in ihr Elternhaus zurck.

Das malerische Stdtchen Snnfleth ist inzwischen voll gentrifiziert, allen scheint es gut zu gehen. Doch Alexandras Verschwinden wirft einen Schatten auf diese vermeintliche Idylle, und unter den Dchern der Nachbarinnen und neuen Freundinnen brodelt es. Auch an Zoes Grundschule spielen sich bedrohliche Dinge zwischen den Kindern ab. Inmitten der Eskalation muss Karen entscheiden, ob sie bleibt und sich ihrer Suchterkrankung und ihrem Trauma stellt, um fr ihre Nichten da sein zu knnen.

In weiteren Rollen spielen Peri Baumeister, Mina Tander, Anneke Kim Sarnau, Christian Erdmann, Godehard Giese, Steve Windolf, Lucas Prisor, Angelina Hntsch, Serkan Kaya, Andr M. Hennicke, Albrecht Ganskopf, Janek Rieke und andere. Es produziert die OdeonFiction GmbH, Berlin (Produzentin: Katja Herzog). Die ZDF-Redaktion liegt bei Axel Laustroer und Kristl Philippi.

Die Dreharbeiten dauern bis Mitte Oktober 2021. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.